PanoLunarTourbillon

Highlight der Uhrmacherkunst und Design-Ikone

Glashütte Original ehrt die traditionelle Glashütter Uhrmacherkunst mit einem weiteren Highlight der Haute Horlogerie - in einem modernen 40 mm Gehäuse aus Rotgold.

Die Designer der Manufaktur hatten 2012 ein größeres und zylindrisches Gehäuse für die Pano-Linie geschaffen, das gemeinsam mit der schlankeren Lünette den Modellen eine moderne und zeitgenössische Note verleiht. Zur Baselworld 2013 greift auch die PanoLunarTourbillon das neue Design auf.

Die Pano-Linie ist gekennzeichnet durch ihre markante asymmetrische Zifferblattaufteilung.

Die Bereiche für Stunde/Minute und sowie das Fliegende Tourbillon liegen auf einer senkrechten Achse innerhalb der linken Zifferblatthälfte, wobei sich das Fliegende Tourbillon mit seiner Sekundenanzeige auf Position 7 Uhr bewegt.

Das Panoramadatum rechts unten zeigt schwarze Ziffern auf elfenbeinfarbenen Hintergrund und fügt sich harmonisch in das Zifferblatt ein. Auf der prächtigen Mondphasen-Anzeige rechts oben heben sich golden glänzende Sterne und ein goldener Mond vom dunkelblauen Nachthimmel ab. 

Das Fliegende Tourbillon wurde 1920 von einem der bedeutendsten deutschen Uhrmacher entwickelt, der 1913 als Lehrmeister der Deutschen Uhrmacherschule Glashütte seine Laufbahn begann: Alfred Helwig.

Im Gegensatz zum klassischen beidseitig gelagerten Tourbillon kam seine elegante Konstruktion mit nur einem Lager aus, so dass es in seinem Käfig zu fliegen scheint.

In einem offenen Gestell drehen sich Unruh und Hemmung konstant um die eigene Achse, genau 360° pro Minute. Dabei kompensiert es zuverlässig die negativen Einflüsse der Erdanziehungskraft auf die Ganggenauigkeit. 

Basierend auf dem Manufakturkaliber 93-01 ist das neue Glashütte Original Kaliber 93-02 ein Automatikwerk mit 48 Rubinen und 2 Diamantdecksteinen. Der Zeitmesser verfügt über eine Gangreserve von 48 Stunden und einen vollständig integrierten Mondphasenmechanismus. Das Schwingsystem mit 8 Regulierschrauben und 12 Gewichtsschrauben sorgt für perfekte Ganggenauigkeit.

Durch den Saphirglasboden offenbaren charakteristische Glashütter Konstruktionsmerkmale wie der Glashütter Streifen- und Sonnenschliff, die gebläuten Schrauben sowie anglierte und polierte Kanten ihre Schönheit. Der dezentral gelagerte, skelettierte Rotor besitzt eine Schwungmasse aus 21-Karat Gold, Glashütter Streifenschliff sowie ein elegant gearbeitetes Doppel-G von Glashütte Original. 

  • 1-93-02-05-05-04

    Kunst & Technik

    PanoLunarTourbillon

    PanoLunarTourbillon
  • 1-93-02-05-05-05

    Kunst & Technik

    PanoLunarTourbillon

    PanoLunarTourbillon