Dresdner Musikfestspiele

Die Dresdner Musikfestspiele haben sich unter der Leitung ihres Intendanten Jan Vogler zu einem festen Bestandteil der Dresdner Kulturszene entwickelt. Bereits seit 2004 ist Glashütte Original Partner dieser vielseitigen Musikfestspiele, die jedes Jahr von Mai bis Juni die sächsische Landeshauptstadt mit ihren Klängen verzaubern.

Durch dieses Engagement setzt die Manufaktur ein klares Signal und zeigt ihre Verbundenheit mit dem schönen Elbflorenz.

Seit Beginn dieser Partnerschaft wird jedes Jahr der Glashütte Original MusikFestspielPreis im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele vergeben.

Dieser Preis würdigt das besondere Lebenswerk eines Künstlers, der sein Wirken den musischen Künsten gewidmet und diese über Jahrzehnte weiterentwickelt hat.

Bisherige Preisträger waren der Dirigent Kurt Masur, der Choreograph John Neumeier, der Opernregisseur Joachim Herz, der Geiger Gidon Kremer und die Mezzosopranistin Christa Ludwig.

Mit der Auszeichnung des Dirigenten Gustavo Dudamel erfuhr der Preis 2009 eine Neuausrichtung.

Mit dem venezuelanischen Dirigenten Dudamel wurde zum ersten Mal ein Künstler geehrt, der sich um die Förderung junger Nachwuchstalente besonders verdient gemacht hat.

Dies gilt ebenso für Valery Gergiev, Intendant und Generaldirektor des berühmten Mariinsky- Theaters, der 2010 mit dem Preis gewürdigt wurde. 

Dirigent Sir Simon Rattle erhielt die etablierte Auszeichnung im Jahre 2011.

2012 durfte sich die französische Ausnahmepianistin Hélène Grimaud über den mit 25.000 EUR dotierten Preis freuen.

Ganz im Sinne der Auszeichnung unterstützt das Preisgeld die Entwicklung junger Künstler und nachhaltige Projekte.

Der Bau des filigranen Glashütte Original MusikFestspielPreises wird jedes Jahr von zwei Uhrmacherlehrlingen der firmeneigenen Schule übernommen, die den Preis im feierlichen Rahmen offiziell mit überreichen.

Im Festspieljahr 2013 feiert die Vergabe des Glashütte Original MusikFestspielPreises ihr 10-jähriges Jubiläum. 

Am 2. Juni wurde auf der Bühne des Dresdner Schauspielhauses der Preisträger 2013 verkündet: Der deutsche Bassbariton Thomas Quasthoff.