Die Marke - Glashütte Original

Glashuette_Original-where_time_is_created

Die Marke Glashütte Original

Unsere Werte

Glashütte Original steht für innovative Uhrmacherkunst, die den höchsten Ansprüchen gerecht wird. Zeitmesser aus unserem Haus sind das Ergebnis bester deutscher Ingenieurs- und Handwerkskunst: technisch raffiniert, zuverlässig präzise und zeitlos schön. Klar definierte Werte spielen dabei eine große Rolle – sie dienen uns Tag für Tag als Orientierung und Ansporn.

Traditionelle Merkmale

Der uhrmacherische Anspruch der Manufaktur Glashütte Original offenbart sich in vielen kleinen Details. Zu Ihnen zählen nicht zuletzt die typischen Konstruktionsmerkmale Glashütter Uhrmacherkunst. Jedes Uhrwerk von Glashütte Original ist auch ein kleines Kunstwerk.

Die Manufaktur Glashütte Original

Im Inneren des Manufakturgebäudes schlägt das Herz von Glashütte Original: Unter einem Dach werden hier tausende filigrane Einzelteile aufwendig hergestellt und sorgfältig montiert. Hell und modern präsentiert sich die Manufaktur Glashütte Original im Herzen von Glashütte. Hier werden unsere Zeitmesser dank einer extrem hohen Fertigungstiefe fast vollständig hausintern entworfen und gebaut.

Das moderne, großzügig gestaltete Manufakturgebäude ist mit einer Gesamtfläche von über 10.000 Quadratmetern Fertigungsstätte und Erlebniswelt zugleich. Die funktionelle Architektur spiegelt mit ihren klaren Strukturen und transparenten Materialien den Qualitätsanspruch „Made in Germany“ wider. Auf vier Etagen sind die verschiedenen Ateliers, Werkstätten und Abteilungen der Fertigung und Endmontage über Korridore miteinander verbunden.

Glashütte Original steht in einer Tradition, die handwerkliche Perfektion mit ausgesuchten Materialien und innovative Fertigungsmethoden kombiniert. Als selbstständiger Entwickler und Hersteller eigener Uhrwerke kann sich unser Haus zurecht mit dem Prädikat „Manufaktur“ schmücken. Der Anspruch reicht weit: Hier werden bei der Herstellung der Uhren viele entscheidende Arbeitsschritte noch mit der Hand – „per manum“ – ausgeführt.

Zifferblattherstellung

Glashütte Original ist eine der wenigen Uhrenmanufakturen, die ihre Zifferblätter in aufwendiger Handarbeit selbst herstellen.

Von Künstlern und ihren Leinwänden

Strahlenschliff

Der dekorative Strahlenschliff einiger Modelle wird mittels einer rotierenden Messingbürste aufgebracht. Das Einrichten und die Bedienung der Schleifvorrichtung werden manuell durchgeführt, die gleichmäßige rotierende Bewegung wird durch einen kleinen Motor gewährleistet.

Rundschliff

Der Rundschliff, das sogenannte „Schallplattenmuster“, wird mittels einer Drehmaschine realisiert. Hier löst ein Drehstahl einen dünnen Faden Metall aus dem sich drehenden Zifferblattrohling, so dass ein feines rillenartiges Muster entsteht. Mit diesem Muster werden insbesondere Hilfszifferblätter innerhalb des Zifferblatts dekoriert, wie bei einigen Pano-Modellen.

Rundschliff Der Rundschliff, das sogenannte „Schallplattenmuster“, wird mittels einer Drehmaschine realisiert. Hier löst ein Drehstahl einen dünnen Faden Metall aus dem sich drehenden Zifferblattrohling, so dass ein feines rillenartiges Muster entsteht. Mit diesem Muster werden insbesondere Hilfszifferblätter innerhalb des Zifferblatts dekoriert, wie bei einigen Pano-Modellen.

Perlmutt

Ein Perlmuttzifferblatt hat eine Stärke von nur 0,4 mm. Um das hauchzarte Material vor Bruch zu schützen, wird es auf eine ebenfalls 0,4 mm dünne Scheibe aus Messing oder Neusilber montiert. Zusätzliche Farbeffekte können erzielt werden, indem blaue oder rosa Farbe zwischen Zifferblatt und Grundplatte aufgetragen wird, die dann zart durch das Perlmutt durchschimmert und ihr einen farbigen Schimmer verleiht.

Mondscheibe

Auch die Mondscheibe wird in der Zifferblattmanufaktur gefertigt. Zuerst entsteht durch Galvanisieren der tiefblaue Nachthimmel, auf den silber- oder goldfarbene Sterne aufgebracht werden. Danach werden zwei Monde herausgeschnitten und mit einem speziellen Fräsdiamanten bearbeitet, der für den besonderen Glanz sorgt.

Mondscheibe Auch die Mondscheibe wird in der Zifferblattmanufaktur gefertigt. Zuerst entsteht durch Galvanisieren der tiefblaue Nachthimmel, auf den silber- oder goldfarbene Sterne aufgebracht werden. Danach werden zwei Monde herausgeschnitten und mit einem speziellen Fräsdiamanten bearbeitet, der für den besonderen Glanz sorgt.

Panoramadatum

Die winzigen Anzeigescheiben des Panoramadatums werden ebenfalls intern gefertigt. Diese später konzentrisch angeordneten Scheiben sind farblich entweder genau der Farbe des Zifferblatts angepasst oder bewusst in einer Kontrastfarbe gestaltet.