Ikonische Momente bei der 67. Berlinale

25/10/2020

Ikonische Momente bei der 67. Berlinale

„ISTIYAD ASHBAH (Ghost Hunting)“ gewinnt den ersten Glashütte Original Dokumentarfilmpreis

 

Von Ikonen der Filmkunst und legendären Zeitmessern

Für Glashütte Original gingen die 67. Internationalen Filmfestspiele Berlin am Sonntag, den 19. Februar 2017, mit einem besonderen Moment zu Ende: Der vom sächsischen Uhrenhersteller erstmals gestiftete und mit 50.000 Euro dotierte Glashütte Original Dokumentarfilmpreis wurde im Berlinale Palast feierlich an „ISTIYAD ASHBAH (Ghost Hunting)“ vergeben. 

  • Die Übergabe war der feierliche Abschluss zehn ereignisreicher Festival-Tage, die Glashütte Original in der Golden Bear Lounge der neuen Sixties Iconic Square Collection gewidmet hatte. Die sächsische Uhrenmanufaktur unterstützte das Festival erstmals als Hauptpartner und nutzte und das inspirierende Ambiente für die Präsentation der Sonderkollektion genutzt.

  • Die fünf kissenförmigen Sixties Iconic Square Chronographen standen im Mittelpunkt zahlreicher Präsentationen und Events in der Golden Bear Lounge. Hier empfing Glashütte Original in stilvoller Atmosphäre und unmittelbar gegenüber des Roten Teppichs täglich prominente Gäste aus der Film- und der Uhrenwelt. 

Ähnliche Neuigkeiten

Press bundle

Feel free to download high resolution images and the English press release for your disposal:

You're downloading 0 pictures and an english press release